Loading...
© Eike Dubois

Sentier panoramique de Perl

Randonnée

Cette randonnée premium vous conduira dans la réserve naturelle de Hammelsberg où des orchidées rares et des espèces variées de forêt ont élu domicile. Le chemin se colle ensuite aux coteaux ensoleillés de Perl d’où vous avez une vue panoramique de la belle vallée de Moselle en contrebas, du Duché de Luxembourg et de la France à l’horizon.

  • Type Randonnée
  • Difficulté Moyen
  • Durée 3:30 h
  • Distance 11,9 km
  • Montée 280 m
  • Descente 282 m
  • Point le plus bas 222 m
  • Point le plus haut 379 m

Description

Après Oberperl, la forêt vierge semble commencer. Des plantes grimpantes, du lierre et des lianes pendent des arbres, le chemin serpente le long de la pente et, à chaque virage, des vues insoupçonnées se dévoilent dans les fourrés.

S'ensuivent des vues de rêve sur la vallée de la Moselle jusqu'au bassin lorrain.

Sur la gauche, la commune lorraine de Sierck-les-Bain. L'ancien château fort du 11e siècle a été transformé en forteresse par Vauban. De l'autre côté de la Moselle, la frontière entre la France et le Luxembourg se trouve sur le Stromberg. Directement sur les rives de la Moselle, Schengen, la commune du Luxembourg où s'est écrite l'histoire européenne.

Sur les coteaux de la Moselle poussent des vignes en France, au Luxembourg et en Allemagne. Sur quelques kilomètres seulement, sur la rive droite de la Moselle, on cultive la vigne en Sarre et seule Perl peut se targuer de l'attribut de "commune viticole".

Sur les sols calcaires ensoleillés du versant sud du Hammelsberg, dix-sept espèces différentes d'orchidées sauvages et une douzaine d'orchis s'épanouissent dans le parc naturel de plus de 30 ha. Le biotope de la forêt d'érables et de frênes, associé à de vastes surfaces de pelouses calcaires sèches, est devenu la patrie de nombreuses espèces animales et végétales aimant la chaleur. Si l'on a de la chance, on peut observer la mante religieuse lors des journées chaudes et sèches du printemps.

Le sentier a été évalué par l'institut allemand de la randonnée avec 84 points d'expérience.

Wir starten diese Tour am Wanderparkplatz „Rabüscheck“. Dort orientieren wir uns nach rechts. So wandert man an den alten Zollhäusern vorbei. Am Waldrand genießen man die Aussicht auf das Moseltal und das Luxemburger Land. Der Weg führt uns anschließend wieder in den Wald. An der nächsten Kreuzung gehen wir geradeaus weiter zu einer weiteren Weggabelung. Hier zweigt unsere Route nun nach links ab und trifft wenig später oberhalb von Oberperl auf einen Asphaltweg, auf dem man ein Stück nach rechts geht.
Etwas später folgen wir einem schmalen Pfad nach links. Dieser führt uns zunächst zwischen Wohnhäusern, dann durch Wiesen und Sträucher oberhalb von Oberperl entlang. Eine Bank mit schöner Aussicht auf die Ortschaft lädt zu einer kleinen Pause ein.
Der Pfad endet an einem breiten asphaltierten Weg. Wir folgen diesem bergab und biegen dann nach links ab. Wer eine Erfrischung sucht, geht noch etwa 50 m geradeaus weiter zur Kneippanlage Naubour. Ansonsten wandert man weiter zum Waldrand. Dort zweigt unsere Route rechter Hand auf einen Waldweg ab. Schon nach etwa 20 m geht es schließlich nach links auf einem steilen Waldpfad bergauf. Der Pfad mündetist teiweise mit Lianen besetzt. und führt hinauf  zur Schutzhütte Hammelsberg. An diesem schönen Platz sollten wir uns eine Pause gönnen und vor allem den großartigen Rundblick ins französische und deutsch-luxem­burgische Moseltal genießen.
Hinter der Schutzhütte zweigt danach rechter Hand ein schmaler Pfad ab, der zunächst auf dem Grat – und damit auf der deutsch-französischen Grenze – des Hügelrückens verläuft. Hier eröffnen sich uns ebenfalls herrliche Ausblicke ins Dreiländereck. Der Weg führt nun wieder bergab zu einer Wegkreuzung mit drei Informationstafeln. Dort biegt man in den nach links verlaufenden Pfad ein. Die Wanderung führt uns jetzt durch das deutsch-französische Naturschutzgebiet Hammelsberg. Es geht mitten durch Trocken­rasenbereiche, auf denen von Mitte Mai bis Mitte Juni eine Vielfalt teilweise seltener Orchideenarten blühen. Für Orchideenfreunde ein Muss ist ein Abstecher in den nahe gelegenen aufgelassenen Dolomitsteinbruch, den man über einen, die Wanderstrecke nach links verlassenden Pfad, erreicht. Unsere Route beschreibt anschließend an drei weiteren Informa­tionstafeln eine Linkskurve und führt über Treppen bergauf. Oben lädt eine Bank zur Rast ein. Nun befinden wir uns wieder auf der deutsch-französischen Landesgrenze. An der Bank gehen wir weiter nach links. Der Weg wird allmählich wieder etwas breiter.
An einer Baumgruppe erreichen wir erneut eine Abzweigung und wandern rechter Hand in den Wald hineinund  biegt nach rechts in den Forstweg ein. Ein Waldlehrpfad begleitet uns nun zum Fernsehumsetzer. Dort erreichen wir eine Asphaltstraße und folgen ihr linker Hand bergab. 200 m weiter biegt man an einer Bank nach rechts ab und gelangt wenig später zu einer Asphaltstraße. Es geht kurz nach rechts, ehe wir die Straße nach links verlassen. Der Pfad steigt erst steil an und führt dann, flacher werdend, zu einem asphaltierten Wirtschaftsweg. Diesem Weg folgen wir aus dem Waldheraus und gehen links in entlang eines Waldsaums zu einem Rastplatz. Weiter am feldrand entlang gelangt man auf einen breiteren Waldweg und ein Stück bergab, wieder auf einen Pfad, der zurück zum Ausgangspunkt führt.

Complétez votre randonnée par une visite d'une cave à vin à Perl.

Tu aimes cette randonnée ? Alors aide-nous à entretenir le chemin avec ton centime de randonnée !

Envoie un SMS avec "RÊVE" au 81190 pour faire un don de 2 € - Merci beaucoup !

Attention !

L’entrée dans la forêt et l’usage des chemins de randonnée se font à vos risques et périls.

En fonction de la saison et de la météo, certains tronçons du parcours exigent une bonne prise de pied au sol. Equipez-vous des vêtements et des chaussures de randonnées adaptés en conséquence.

Autoroute A8 jusqu’à la sortie Perl-Borg.   Continuer ensuite sur la   B407 vers Perl.
Parking des randonneurs „Rabüscheck“   près de   Perl
En train à partir de Trèves jusqu’à   Perl ou avec le bus 210 à partir de Merzig jusqu’à Oberperl   ou Perl Central. Ensuite un chemin à pied

Retrouvez-nous sur