Loading...
© Eike Dubois

Saarland-Radweg "Etappe 3: Von St. Wendel zum Bostalsee"

Vélo

Auf dem Weg von St. Wendel zum Bostalsee erwartet dich ein abwechslungsreiches Auf und Ab, das mit ein paar durchaus fordernden Anstiegen aufwartet. Die herrliche Landschaft des Naturparks Saar-Hunsrück wiegt aber alle Anstrengungen auf und bietet unterwegs immer wieder wunderschöne Rastmöglichkeiten. Mach ruhig öfter mal eine Pause, setz dich auf eine Bank und lass die Blicke schweifen – dann ist es nur halb so anstrengend.

  • Type Vélo
  • Difficulté Moyen
  • Durée 3:25 h
  • Distance 41,6 km
  • Montée 531 m
  • Descente 398 m
  • Point le plus bas 287 m
  • Point le plus haut 487 m

Description

Vom Start der dritten Etappe in St. Wendel radelst du zunächst ein paar Kilometer stadtauswärts, bis du dich wieder auf dem offiziellen Saarland-Radweg befindest. St. Wendel ist gut erreichbar und bietet viele Unterkünfte, weshalb wir die schöne Stadt als Startpunkt für die heutige Etappe auserkoren haben.

Nachdem du ein paar verschlafene Dörfer hinter dir gelassen hast, wartet in Oberkirchen ein echtes Highlight auf dich. Über die beeindruckende Talbrücke rasselten hier früher die Eisenbahnen, heute genießt du vom Bahntrassenradweg eine fantastische Aussicht. Durch den Naturpark Saar-Hunsrück steuerst du nun das idyllische Etappenziel an, den Bostalsee. Der liegt verträumt mitten im St. Wendeler Land, als beliebte Urlaubsregion findest du hier dennoch viele Unterkünfte, wie zum Beispiel den komfortablen Campingplatz direkt am See oder den Center Park am gegenüberliegenden Seeufer.

Unmittelbar am See gibt es keinen Bahnhof. Wenn du nach dieser Etappe deine Fahrt auf dem Saarland-Radweg beenden möchtest, kannst du aber im rund sechs Kilometer entfernten Türkismühle den Zug nach Hause nehmen

Retrouvez-nous sur