Loading...
© Eike Dubois

Saarland-Radweg "Etappe 2: Von Blieskastel nach St. Wendel "

Vélo

Etappe 2 auf dem Saarland-Radweg beginnt ganz entspannt ohne nennenswerte Steigungen entlang der Blies, die sich fröhlich durchs Tal windet und der ein oder anderen Storchenfamilie ein schönes zu Hause bietet

  • Type Vélo
  • Difficulté Moyen
  • Durée 3:25 h
  • Distance 45,2 km
  • Montée 509 m
  • Descente 442 m
  • Point le plus bas 216 m
  • Point le plus haut 516 m

Description

Du radelst hier größtenteils über einen ruhigen Radweg ohne jeden Autoverkehr und genießt die Flussidylle.

Bei Schwarzenacker bietet sich eine längere Pause an. Im Römermuseum erfährst du auf äußerst anschauliche Art und Weise viel über die Vergangenheit der Region, in der einst die Römer lebten.

Durch den Jägersburger Wald radelst du nun Richtung Nordwest und erreichst den Schlossweiher, an dem du entspannen und dich in einer der Einkehrmöglichkeiten stärken kannst. Ruh dich hier ein bisschen aus, denn danach wartet eine kleine Herausforderung auch dich. Die Route führt nun auf den Höcherberg, der mit 517 Metern die höchste Erhebung der Saarpfalz stellt. Wenn du oben ankommst, hast du dir eine Pause im Restaurant verdient, das dich am Gipfel erwartet.

Anschließend kannst du dich auf eine tolle Abfahrt freuen, die dich rasant dem Etappenziel näherbringt. Dafür verlässt du am Ende (bei Werschweiler) kurz den offiziellen Verlauf des Saarland-Radwegs. Denn in der herrlich ruhigen Umgebung ist es schwer, eine Unterkunft zu finden. Darum haben wir einen Abstecher nach St. Wendel in die Tour eingebaut. St. Wendel ist ohnehin einen Besuch wert und hier findest du jede Menge Unterkünfte inklusive einem Bett+Bike-Hotel, das sich in unmittelbarer Nähe zum sehenswerten Schlossplatz befindet. Vom Bahnhof in St. Wendel verkehren Regionalbahnen, mit denen du schnell und ohne Umsteigen zum Beispiel nach Saarbrücken fahren kannst.

Retrouvez-nous sur